1. 6

    Daar zijn het Duitsers voor hè, en mooi bratwurstbloot is niet lelijk. Nee, maar voor hetzelfde geld haalt van de Ende die opera hiérheen. Paar aanpassingen, heb je de poppen helemáál aan ’t dansen. Allemaal in leren tuigjes en blote reet met Pim Fortuynmasker…lopend over de Puinhopen van Paars, zaalverlichting uit en…hatsikidee…

  2. 8

    Ach ja, linkse Duitsers, altijd gevaarlijk.
    Kresnik, der aus seiner linken Überzeugung keinen Hehl macht, arbeitete viel mit Klischees: US-Fähnchen schwenkende Sänger, ein Badetuch als Dollarnote, messerwetzende Mordgehilfen, viel Blut und ein Maskenball mit lauter rosa Schweinchen und Affen – und herrlichen Kostümeinfällen von Erika Landertinger. Von den Trümmern herabschwebende Kleidungsstücke riefen beklemmende Erinnerungen an die herabstürzenden Körper aus den brennenden Zwillingstürmen am 11. September wach

    Stein des Anstoßes waren für einige Zuschauer die 30 Nackten zwischen 50 und 69 Jahren, die grau vom Betonstaub durch die Trümmerwelt des Ground Zero krochen. Sie symbolisieren bei Kresnik die Mittellosen im reichen Amerika, die Opfer des Kapitalismus.
    Kresnik wollte mit seinen Provokationen die Zuschauer zum Nachdenken über die Weltmacht USA anregen – und über den Preis, den das Land dafür zahlen muss, während im Inneren die Probleme immer größer werden.

    Provokanter «Maskenball» spaltet Publikum